audiolab - Hervorragende HiFi-Komponenten, developed in England, made in China

1983 gründeten Philip Swift und Derek Scotland audiolab mit dem Ziel, einen preiswerten, hervorragend klingenden und äußerst zuverlässigen Verstärker zu entwickeln. Das Ergebnis war der mittlerweile legendäre Vollverstärker 8000A, dessen Design überwiegend bis ins Jahr 2013 (Vollverstärker 8200A) beibehalten wurde. Auch die nachfolgendenden Vorverstärker, die Stereo-Endstufen und Mono-Blöcke bekamen Kultstatus.

In Deutschland wurde audiolab, vertrieben als Camtech, eine der erfolgreichsten britischen Firmen.

1998 kaufte TAG McLaren audiolab auf, um in die Welt der Unterhaltungselektronik einzusteigen. Die Entwicklung und Verarbeitung wurde absolut perfektioniert und neue AV-Komponenten entwickelt, die Ihrer Zeit teilweise weit voraus waren und als absolute State-of-the-Art Produkte gehandelt wurden. Allerdings hatten diese Komponenten auch entsprechend ihren Preis und wurden für die meisten Audio-Video-Freunde unerschwinglich. Nach nur fünf Jahren kündigte TAG McLaren seinen Rückzug aus dem Audio-Video-Markt an.

Seit 2005 ist audiolab Teil der International Audio Group, zu der weitere legendäre Firmen wie Luxman, Mission, Quad oder Wharfedale zählen. Die 2010 vorgestellte 8200er Serie erntete international unzählige Auszeichnungen, insbesondere für die von John Westlake entwickelten CD-Player und D/A-Wandler.

DATENSCHUTZ | Copyright © 2015-2018 MuSiCa NoVa. Alle Rechte vorbehalten. - MuSiCa NoVa - Harald Pensel, Dipl.-Ing. (FH) - Max-Reger-Straße 89 - 90571 Schwaig - Tel.: +49 911 5394955