Plattenspieler

Thorens TD 280 MK II


Der 1985 vorgestellte Thorens TD 280 war der erste kleine Thorens ohne das bewährte Subchassis. Er fungierte als preisgünstige Alternative zu den Modellen der 300er Baureihe sowie den Klassikern TD 146 und TD 166.

Der Plattenspieler überzeugte mit sauberer Verarbeitung, hochwertigem Tonarm und sehr gutem Klang. Das schlug sich verdientermaßen in diversen Testerfolgen nieder.

Der Antrieb mit dem 24-poligen Synchronmotor entsprach weitgehend der Technik der 300er Baureihe. Die vibrationsdämmenden Füße konnten das Subchassis jedoch nicht ersetzen.

Die Luxusversion TD 280 Exclusiv aus dem Jahr 1988 war technisch identisch, zeichnete sich jedoch durch ein mit verschiedenen Edelhölzern (zum Beispiel Mahagoni) belegtes Gehäuse aus.

Das hier angebotene Modell TD 280 MK II ist eine Weiterentwicklung des oben beschriebenen Modells. Eine noch sehr gut erhaltene Abdeckhaube ist vorhanden und schützt das gute Stück vor übermäßigem Staub.

Antriebssystem: präzisionsgeschliffener Flachriemen, innenliegend auf einem Subteller
Geschwindigkeiten: 33 und 45 U/min
Wow and Flutter: < 0,045 %
Rumpelgeräuschspannungsabstand: > 70 dB
Abtastsystem:

Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe) in Millimeter: 440 x 135 x 355 (Haube geschlossen)
Gewicht des Plattentellers: 1,2 kg
Gewicht: 7,5 kg



299,00 EUR

Bestellnummer: 88


Thorens TD 318


Der Thorens TD 320, das Spitzenmodell der 300er Bauriehe, gilt immer noch als einer der beliebtesten Plattenspieler von Thorens. Mit seiner Vorstellung wurden 1984 die blattgefederten Subchassis bei Thorens eingeführt. Während die kegelgefederten Subchassis bei falscher Justage zum Taumeln neigten, konnten die blattgefederten Chassis nur kolbenförmig auf und ab schwingen.

Auch der Antrieb wurde überarbeitet. Der bei den Vorgängern häufig verwendete 16-polige Synchronmotor kam noch bei den Geräten der ersten und zweiten Generation zum Einsatz, mit dem Erscheinen des TD 320 MK III (1991) setzte Thorens bei der 300er Baureihe einen 24-poligen Synchronmotor mit 16 Volt Betriebsspannung ein. Ausgedient hatte auch die mechanische Drehzahlumschaltung. Diese erfolgte von nun an elektronisch, ohne Deformation des Riemens und ohne mechanischen Eingriff.

Das hier zum Verkauf stehende Modell Thorens TD 318 verfügt über eine optoelektronische Endabschaltung. Eine Abdeckhaube ist leider nicht vorhanden.

Antriebssystem: präzisionsgeschliffener Flachriemen, innenliegend auf einem Subteller
Geschwindigkeiten: 33 und 45 U/min
Wow and Flutter: < 0,04 %
Rumpelgeräuschspannungsabstand: > 70 dB
Abtastsystem:

Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe) in Millimeter: 440 x 170 x 350 (Haube geschlossen)
Gewicht des Plattentellers: 2,7 kg
Gewicht: 10,5 kg

399,00 EUR

Bestellnummer: 89


Thorens TD 2001


Stattliche zwölf Jahre lang produzierte Thorens den TD 2001, von 1989 bis 2000. Er bot High-End zu einem vernünftigen Preis.

Das hervorragend verarbeitete Laufwerk verfügte über eine geschlossene und damit sehr steife Zarge aus Massivholz. Die Konstruktion des blattgefederten Subchassis ähnelte der Technik, die schon bei der 300er Baureihe zum Einsatz kam. Die Anordnung der drei Blattfedern wurde so gewählt, dass der Massenschwerpunkt von Subchassis, Plattenteller und Tonarmbasis genau in der Mitte des Federdreiecks liegt. Dadurch ergibt sich eine gleichmäßige Belastung der Federn, die Voraussetzung für exaktes, taumelfreies Schwingen.

Der 24-Pol-Synchronmotor von Berger mit netzunabhängiger Regelung sowie der Antrieb mit einem Flachriemen hatten sich ebenfalls bei der 300er Baureihe bewährt.

Mit dem Tonabnehmer Grado Platinum bekam der Thorens TD 2001 von den Lesern der Zeitschrift AUDIO "Das goldene Ohr" 1998, 1.Platz in der Klasse Aufsteiger / High-End.

Antriebssystem: präzisionsgeschliffener Flachriemen, innenliegend auf einem Subteller
Geschwindigkeiten: 33 und 45 U/min
Gleichlaufschwankungen: < 0,03 %
Rumpelgeräuschspannungsabstand: > 72 dB
Abtastsystem:

Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe) in Millimeter: 440 x 150 x 360 (Haube geschlossen)
Gewicht des Plattentellers: 3,2 kg
Gewicht: 10,0 kg



799,00 EUR

Bestellnummer: 90


Fisher MT-6410


Halbautomatischer, riemengetriebener Plattenspieler mit Stroboskopfunktion vom Volumenhersteller Fisher, hergestellt in den frühen achtziger Jahren.

Geschwindigkeitsfeinsteller für jede der beiden Geschwindigkeiten.

Mit Abdeckhaube.

Antriebssystem: Flachriemen
Geschwindigkeiten: 33 und 45 U/min
Gleichlaufschwankungen: 0,05 %
Rumpelgeräuschspannungsabstand: 65 dB
Abtastsystem:

Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe) in Millimeter: 440 x 115 x 385 (Haube geschlossen)
Gewicht des Plattentellers:
Gewicht: 4,6 kg











149,00 EUR

Bestellnummer: 91


Thorens TD 166


Das Modell Thorens TD 166 wurde in der Schweiz hergestellt, ein Garant für hochpräzise Fertigung.

Die erste Variante dieses Plattenspielers, welche hier zum Verkauf steht, wurde in den Jahren 1975 und 1976 produziert.

Antriebssystem: präzisionsgeschliffener Flachriemen, innenliegend auf einem Subteller
Geschwindigkeiten: 33 und 45 U/min
Gleichlaufschwankungen:
Rumpelgeräuschspannungsabstand:
Abtastsystem:

Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe) in Millimeter: 442 x 150 x 358 (Haube geschlossen)
Gewicht des Plattentellers: 2,7 kg
Gewicht: 8,0 kg
























399,00 EUR

Bestellnummer: 111


Sony PS-X55


Vollautomatischer, direktgetriebener Plattenspieler Sony PS-X55 aus der Blützeit der High Fidelity, komplett mit Haube und Bedienungsanleitung.

Komfortabilität hatte damals einen Namen: Sony.

Antriebssystem: quartzgesteuerter Direktantrieb
Geschwindigkeiten: 33 und 45 U/min
Gleichlaufschwankungen: 0,025 %
Rumpelgeräuschspannungsabstand:
Abtastsystem:

Abmessungen (Breite x Höhe x Tiefe) in Millimeter: 430 x 135 x 375 (Haube geschlossen)
Gewicht des Plattentellers:
Gewicht: 8,0 kg




















199,00 EUR

Bestellnummer: 112


DATENSCHUTZ | Copyright © 2015-2018 MuSiCa NoVa. Alle Rechte vorbehalten. - MuSiCa NoVa - Harald Pensel, Dipl.-Ing. (FH) - Max-Reger-Straße 89 - 90571 Schwaig - Tel.: +49 911 5394955